Klares Bekenntnis zum Standort Satteins

Das Unternehmen DOMA erweitert seinen Standort Satteins durch Zukauf. Foto: DOMA

Das Unternehmen DOMA erweitert seinen Standort Satteins durch Zukauf. Foto: DOMA

DOMA Solartechnik investiert 3,6 Millionen Euro in ihren Stammsitz.

Satteins. Die DOMA Solartechnik GmbH, das Unternehmen für Solarthermie- und Photovoltaikanlagen in Satteins, investiert 3,6 Millionen Euro in seinen Stammsitz im Walgau.

Die Investition umfasst unter anderem den Erwerb eines Bürogebäudes und zweier Industriehallen mit anliegenden Grundstücksflächen. DOMA und dessen Muttergesellschaft, die Ernst Schweizer AG, bekennen sich mit dieser Investition zum Standort Satteins: „Diese Investition zeigt unseren Kunden und Mitarbeitern unser großes Vertrauen in den Standort“, so Geschäftsführer Ernst Bertsch. Ebenso wolle man dadurch den Grundstein für ein weiterhin erfolgreiches wirtschaftliches Wachstum legen. Die Firmenzentrale wurde 1999 eröffnet und erhielt ein Jahr darauf die Auszeichnung „Europäischer Solarpreis für das ökologisch innovativste Firmengebäude Europas“. DOMA produziert in Sat-teins solarthermische Kollektoren und nutzt diesen Standort gemeinsam mit der Ernst Schweizer AG als Zentrallager Europa, um Konstruktionsteile für Photovoltaikanlagen zu kommissionieren und an Kunden zu senden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.