Eine Premiere und große Ehre

Die Feuerwehr Thüringen versammelte sich erstmals in der neuen Kommandozentrale.

Thüringen. (tmh) Die 122. Jahreshauptversammlung der im Jahr 1884 gegründeten Feuerwehr Thüringen war eine ganz besondere: Erstmals konnte Kommandant Karl-Heinz Beiter seine 76 Wehrkameraden und die zahlreichen Gäste dazu in das im Vorjahr bezogene neue Feuerwehrhaus laden.

Die Eröffnung desselben Anfang September war natürlich der Höhepunkt des Jahres. Aber auch sonst gab es bei der Versammlung so einiges zu berichten: 800 Einsatzstunden hatten die Wehrmänner und -frauen bei insgesamt 22 Einsätzen geleistet. Von einem Dachstuhlbrand und nach Schlagwettern überfluteten Kellern abgesehen, blieb die Thüringer Wehr aber von großen Feuersbrünsten und Hochwassereinsätzen verschont. Einen guten Teil seines Jahresberichtes überließ Kommandant Beiter dann seinen Wehrkameraden, die jeweils Auskunft über die Geschehnisse in ihrem Bereich gaben. Besondere Beachtung fand dabei der Bericht von Gerhard Burtscher, der bereits seit 20 Jahren für die Betreuung der Jugendmannschaft zuständig ist. Auch das Sitzungsprotokoll der letzten Jahreshauptversammlung sorgte für eine rekordverdächtige Zahl und einen Extraapplaus: Schriftführer Sigi Eller hatte bereits sein 44. Protokoll erstellt. Weiters wurde anhand von Filmbeiträgen über die erfolgreiche Teilnahme an diversen Wettkämpfen, Übungen und Schulungen, für die insgesamt 2500 Stunden aufgewendet worden waren, berichtet.

Neuaufnahmen

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung stellte einmal mehr die Ehrung verdienter Kameraden dar: So konnten Ehrenmitglied Johann Bitsche für unglaubliche 60 Jahre und Thomas Sturm für 25 Jahre Feuerwehr ausgezeichnet werden. Geehrt wurden traditionell auch jene Kameraden, die sich durch besonders eifrigen Probenbesuch auszeichnen konnten. Leonie Tschann, Matthias Hackhofer und Stefan Simikic ihrerseits hatten erfolgreich die Grundausbildung absolviert und konnten von Kommandant Karl-Heinz Beiter als ordentliche Mitglieder der Feuerwehr angelobt werden.

Nach den Dankesworten durch Bürgermeister Harald Witwer und Florian Beiser, der die Glückwünsche von Landeshauptmann Markus Wallner und Landesfeuerwehrkommandant Hubert Vetter überbrachte, konnten sich die Wehrkameraden auch über Grußbotschaften der Pfadfinder, des Musikvereins, von Diakon Martin Sutter, dem Obmann der Bergrettung Raggal, Bernhard Bickel, des neuen Kommandanten der Polizei Thüringen, Johannes Berchtel, und des Feuerwehr-Bezirksvertreters Florian Beiser freuen. Dem offiziellen Teil folgte dann ein gemütliches Beisammensein.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.