„Oesterreich“ wird Juwel auf dem See

Fast genau vor einem Jahr schleppte die „Hohentwiel“ das „Oesterreich“-Wrack in die Fußacher Werft – quasi der „Spatenstich“ für das Projekt.  FOTOS: STRAUSS

Fast genau vor einem Jahr schleppte die „Hohentwiel“ das „Oesterreich“-Wrack in die Fußacher Werft – quasi der „Spatenstich“ für das Projekt.  FOTOS: STRAUSS

Originalgetreue Restaurierung statt Renovierung – Rückbau auf die „Version 1928“.

Fußach. (VN-stp) Seit rund zehn Monaten ist die „Oesterreich“ von neugierigen Blicken verborgen, hämmern, schleifen oder sandstrahlen und ähnliche Geräusche lassen jedoch nach außen dringen, dass emsig an dem Schiff gewerkt wird. „Nach außen gedrungen“ sind in den vergangenen Monaten auch Gerüchte,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.