Schesa-Tobel-Kultivierungals Generationenprojekt

Die Sicherung des Schesa-Tobels wird noch längere Zeit auf der Agenda der Bürserberger stehen.

Die Sicherung des Schesa-Tobels wird noch längere Zeit auf der Agenda der Bürserberger stehen.

Bürserberg Das Generationenprojekt „Sicherung Schesa-Tobel“ ist weiterhin auf guten Pfaden. „Wir sind ständig in Kontakt mit der Firma Zech und mit der BH Bludenz“, informiert dabei Fridolin Plaickner, Bürgermeister der Gemeinde Bürserberg, die auch gleichzeitig mit der BH Bludenz und der Wildbach-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.