Pater Carl Frick – ein Levner in der Stella Matutina

Sterbebild des gebürtigen Levners Pater Carl Frick. privat

Sterbebild des gebürtigen Levners Pater Carl Frick. privat

Nach mehreren Stationen in Europa als Spiritual in Heimat zurückgekehrt.

Persönlichkeit Carl Frick erblickte am 4. November 1856 in Levis das Licht der Welt. Dort besuchte er auch das Gymnasium „Stella Matutina“. Im Herbst 1872 übersiedelte er bereits in das Noviziat in Gorheim. Nach der Ausweisung der Jesuiten aus Deutschland kam er in die Niederlande. Es folgten Studie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.