Kleine Mäschgerle, große Party und viel Gelächter

Die süßen Prinzessinnen waren noch ein wenig scheu . . .  Fotos: STR

Die süßen Prinzessinnen waren noch ein wenig scheu . . . Fotos: STR

Voller Gemeindesaal bei der Kinderfaschingsparty in St. Gallenkirch.

St. Gallenkirch. (str) Ob groß oder klein, die Mäschgerle waren alle der Einladung des Tennisclubs Hochmontafon zur großen Kinderfaschingsparty in den Gemeindesaal gefolgt. Denn dieser Event ist weit über die Grenzen des Hochmontafons bekannt und beliebt. Bereits um 14 Uhr trafen sich die ersten Narren in ihren Kostümen im Gemeindesaal; ab diesem Zeitpunkt ging die Party so richtig los. Zu Discoklängen, lustigen Polonaise-Spielen oder einfacher Tanzmusik durften die Kids auf der Tanzfläche abshaken, während die Erwachsenen Kaffee und Kuchen vom großen Buffet genossen. Und immer wieder ertönte der Faschingsruf „Föla Föla, Bätscha tröla!“, und kleine Prinzessinnen tollten mit wilden Cowboys, lustige Clowns mit smarten Regenbogenmädchen, wilde Zebras mit aufmüpfigen Einhörnern und furchterregenden Indianern, ebenso mit fauchenden Katzen. Der Kostümhit schlechthin war aber eindeutig das Einhorn, das man in diversen Ausführungen bei dieser Faschingsparty sah.

Eines hatten alle Faschingsnarren an diesem Nachmittag gemein: Sie ließen die fünfte Jahreszeit so richtig hochleben und feierten diese in vollen Zügen, bevor pünktlich um 17 Uhr die Party beschlossen und der Heimweg angetreten wurde.

<p class="caption">Die süßen Prinzessinnen waren noch ein wenig scheu . . .  Fotos: STR</p>

Die süßen Prinzessinnen waren noch ein wenig scheu . . . Fotos: STR

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.