Für ein gemütliches Zuhause

Neue Liebenau-Pflegeeinrichtung in Bartholomäberg kurz vor Baubeginn.

Bartholomäberg. (str) Nach dem ersten Tauwetter in diesen Wintertagen steht dem Baubeginn des neuen Pflegeheims in Bartholomäberg fast nichts mehr im Weg; das mit der Ausführung der Baumeisterarbeiten beauftragte Unternehmen, die Gebrüder Vonbank aus Schruns, steht jedenfalls in den Startlöchern. Wenn dann die Bagger direkt vis-à-vis des Bärger Feuerwehrhauses bzw. Sportplatzes aufgefahren sind, kann die neue Pflegeeinrichtung der Liebenau-Stiftung – ehemals St. Anna-Hilfe – in die Höhe wachsen.

Wohlfühlhaus

Das neue Heim in Bartholomäberg, das übrigens im Baurecht auf Pfarrpfründe-Grund entsteht und von der Liebenau-Stiftung errichtet und betrieben wird, umfasst neun betreute Wohneinheiten und 33 Pflegebetten – die 25 Quadratmeter großen Einzelzimmer sind in den ersten zwei Obergeschossen untergebracht; jeder Stock, jede „Hausgemeinschaft“, verfügt dabei über eine Wohnküche. Ein offen gestalteter Wohnzimmerbereich sowie ein Hauswirtschaftsraum machen das Stockangebot komplett. Im dritten Obergeschoss sind die neun betreuten Wohneinheiten untergebracht. Die Zwei- bzw. Dreizimmerwohnungen sind zwischen 50 und 70 Quadratmeter groß und mit einem Küchenblock sowie einem behindertengerechten Badezimmer ausgestattet. Im Erdgeschoss finden der Eingangsbereich mit Verwaltung, Personalräumen, Technik- und Lagerflächen sowie Therapieräumen, aber auch ein Andachtsraum und eine Cafeteria Platz. Im selben Geschoss ist zudem die Tiefgarage geplant. Geheizt wird mittels Fernwärme, die vom Biomasseheizwerk im benachbarten Feuerwehrhaus bezogen wird.

Heimische Firmen

„Wir haben diese Woche noch eine Besprechung mit Baupolier Werner Brugger und seinem Team, in dem der zeitliche Rahmen abgeglichen wird“, erläutert Bürgermeister Martin Vallaster. „Uns war wichtig, dass das Pflegeheim im Ortskern bleibt. Das ist durch die Situierung des Neubaus möglich. So können die Bewohner die Infrastruktur des Dorfes nutzen; alle Wege zur Kirche oder zum Lebensmittelladen sind zu Fuß zu bewältigen. Außerdem schafft der groß angelegte Neubau natürlich auch Arbeitsplätze in unserer Gemeinde“, so Vallaster.

Im Jahr 2018 wird das neue Pflegeheim dann seine Pforten öffnen und den Betrieb aufnehmen. Fixiert ist bereits der Termin für den offiziellen Spatenstich, dieser erfolgt in den ersten Märztagen.

<p class="caption">In direkter Nachbarschaft von Kirche, Dorfladen, Feuerwehrhaus und Sportplatz entsteht das neue Pflegeheim. Fotos: str</p>

In direkter Nachbarschaft von Kirche, Dorfladen, Feuerwehrhaus und Sportplatz entsteht das neue Pflegeheim. Fotos: str

Das neue Pflegeheim schafft wichtige zusätzliche Arbeitsplätze in unserer Gemeinde.

Bgm. Martin Vallaster
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.