Der Lions Cup ist bereits ausgebucht

Karatekas aus vielen Ländern bringen Anfang März wieder internationales Flair nach Lustenau. verein

Karatekas aus vielen Ländern bringen Anfang März wieder internationales Flair nach Lustenau. verein

Vorbereitungen für das Turnier am 4. März laufen auf Hochtouren.

Lustenau. (erh) Der Lions Cup mausert sich zum bedeutenden Sportevent in Lustenau. Karatekas aus vielen Ländern bringen internationales Flair, wenn auch nur für kurze Zeit, in die Gemeinde. Die Regeln für den Wettkampftag am 4. März sind längst definiert und die Anmeldungen sind gelaufen.

Für die Veranstaltung, die in der Sporthalle des Bundesgymnasiums ausgetragen wird, zeichnet der Shotokan Karate Club Lustenau verantwortlich. „Wir sind total voll“, berichtet Eckart Neururer, Präsident des Lustenauer Vereins, bereits im Vorfeld. Er freut sich über 604 Nennungen von Sportlern aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Luxemburg und aus den Niederlanden. Allein aus Vorarlberg sind acht Vereine mit 200 Nennungen fix dabei. Das Alter der teilnehmenden Karatesportler bewegt sich zwischen acht und 21 Jahren.

„Bei der neunten Auflage des Internationalen Lions Cup sind sogar Teilnehmer aus Quatar angemeldet“, unterstreicht Neururer die weitreichende Bedeutung des Wettkampfs. Insgesamt sind nicht weniger als 42 Vereine dabei. Zehn weitere Vereine stehen in der Warteschleife. Diese werden aber am Lions Cup 2017 leider nicht teilnehmen können. Schließlich gilt es auch, den ziemlich straffen Zeitplan einzuhalten. „Gegen 17 Uhr sollen die Bewerbe, die dank der ehrenamtlichen Unterstützung von mehr als 50 Helfern wieder gewohnt routiniert über die Tatami gehen können, durch sein“, sagt Neururer.

Zuschauer willkommen

Vier Tatami werden aufgelegt, wenn auch fünf Vereine aus Italien, mehrere Vereine aus der französischen Schweiz, darunter aus Genf, oder das Landeskader aus Niedersachsen zum Wettkampf antreten. Am Start sind ebenso Sportler aus dem österreichischen Nationalteam, ergänzt Neu­rurer, der neben Bundestrainer Dragan Leiler die Turnierleitung innehat. Die Zuschauer erwartet also ein spannendes Turnier mit internationalen Sportlern, die ihr Können unter Beweis stellen werden. Der Lions Cup, bei dem auch die kulinarische Seite nicht zu kurz kommen soll, orientiert sich erstmals an den Vorgaben des Labels „Green Event“, erzählt Eckart Neururer außerdem. Dabei darf der Verein auf die Unterstützung der Umweltabteilung im Rathaus rechnen. Kriterien dafür sind unter anderem der Fokus auf regionale, biologische und auch vegetarische Gerichte, der Verzicht auf Alkohol sowie die Beachtung von Vorgaben für die ökologisch sinnvolle Abwicklung der Veranstaltung.

Die Förderungen des eigenen Nachwuchses ist dem Karateclub Lustenau ein großes Anliegen. Auf der vollen Tribüne ist die Aktion „Katz im Sack“ angesagt. Für nur je einen Euro winkt als Hauptpreis eine von Weiss Reisen, Bregenz, gesponserte Tagesfahrt.

Information

Internationaler Lions Cup

» Shotokan Karate Club Lustenau

» Samstag, 4. März, 8 bis 17 Uhr

» Sporthalle beim Bundesgymnasium

» Lustenau, Mühlefeldstraße 20

www.karateclublustenau.at

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.