Hohenems wurde gesäubert

Freiwillige sammelten zwölf Säcke mit Abfall im Gemeindegebiet von Hohenems. foto: tf

Freiwillige sammelten zwölf Säcke mit Abfall im Gemeindegebiet von Hohenems. foto: tf

Generationen- und kulturübergreifende Gruppe lud zur Abfall-Sammelaktion.

Hohenems. (tf) An dieser Aufräumaktion beteiligten sich die Offene Jugendarbeit Hohenems (OJAH), in Hohenems lebende und von der Caritas betreute Flüchtlinge und eine Mitarbeiterin des Missionskreises. Die Flüchtlinge wurden von Tamara Ofner und Esther Kamp vom Team des Visionscafés, von OJAH-Geschäftsführerin Samantha Bildstein sowie von Evi Oberhammer vom Missionskreis begleitet.

Zwölf volle Säcke

Die freiwilligen Abfallsammler entfernten großräumig Litteringspuren in Hohenems, vorwiegend Plastikflaschen, Aludosen, leere Zigarettenpackungen, Feuerwerkskörper und sonstigen Unrat aller Art. Aufgeräumt wurde in der Markstraße und der Innenstadt, im Bereich unter der Bahn nach den ÖBB-Unterführungen, rund um den ADEG-Markt im Herrenried und in den Querstraßen im Herrenried sowie am Damm entlang bis zum Jugendtreff Fair Future, beim Sport- und Spielplatz „am Dämmle“, beim Event.Center und auch beim Funpark. Nach rund zwei Stunden Aufräumungsarbeiten ober und unter der Bahn waren ein Dutzend Säcke mit Abfall gefüllt, die dann von der Offenen Jugendarbeit Hohenems zum Werkhof gebracht wurden. Die ehrenamtliche Säuberungsaktion fand dann mit einem Hock bei Kuchen und Kaffee im Visionscafé ihren Abschluss.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.