Rekordbudget für Hard beschlossen

Für die neue Schule sind 17 Millionen Euro im Budget vorgesehen. foto: ajk

Für die neue Schule sind 17 Millionen Euro im Budget vorgesehen. foto: ajk

Hard. Nach heftigen Diskussionen wurde das Harder Budget für 2017 mit einem Rahmen von 56,3 Millionen Euro mit 20 Stimmen von ÖVP und FPÖ beschlossen. Die Rekordsumme sei auf die neue Schule zurückzuführen. Dafür sind im Budget 17 Millionen Euro vorgesehen. Mit 10,2 Millionen haben auch die Personalkosten eine neue Rekordhöhe erreicht. Sozialfonds (3,8 Mill.) und Pflegeheim (3,1 Mill.) tragen zum Ausgabenhoch bei. Für die Grünen kritisierte Sanel Dedic den Haushalt. Laut Aussagen eines externen Fachmanns seien beinahe sämtliche Werte Alarmzeichen, eine Chance zum Schuldenabbau zeige sich auch ab 2019 nicht. Dieter Haertl lehnte den Voranschlag für die Harder Liste ab. Wenn die ÖVP so weiterwirtschafte, sei zu befürchten, dass in absehbarer Zeit ein Kurator des Landes die Verwaltung übernehme. Mehr zu diesem Thema gibt es auf der Seite 3.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.