Aufbruchsstimmung bei Militärmusik 

Die Generalversammlung der Militärmusikfreunde füllte den Cubus. Fotos: Gerhard Scopoli

Die Generalversammlung der Militärmusikfreunde füllte den Cubus. Fotos: Gerhard Scopoli

Frischer Wind: Die Militärmusik blickt in eine gute Zukunft.

Wolfurt. (sco) Reges Besucherinteresse verzeichnete vergangene Woche die Generalversammlung der Militärmusikfreunde Vorarlbergs im Wolfurter Cubus. Für die musikalische Begrüßung war die Bürgermusik Wolfurt unter Kapellmeister Thomas Haas verantwortlich. „Hausherr“ Christian Natter freute sich über die „Auferstehungsfeier“ für die Militärmusik: „Es kommt nun ein frischer Wind“. 

Nachwuchs

Unweit des Werbeplakats „Komm zur Militärmusik!“ scherzte Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler: „Wenn jeder Dritte von euch im Herbst einen Musikanten zur Militärmusik schickt, dann haben wir schon ein paar zu viel.“ Einen besonderen Dank richtete der Landesrat an den Obmann der Militärmusikfreunde im Ländle, Wolfram Baldauf, für seinen unermüdlichen, bundesweiten Einsatz.

„Eine Militärmusik kann hinkünftig aus einem Kapellmeister, 15 Unteroffizieren und 30 Grundwehrdienern bestehen. Einrückungstermine sind Anfang August oder September jedes Jahres“, teilte Obmann Baldauf mit. Die Verpflichtungszeit beträgt für Männer und Frauen 13 Monate. Eingerückt wird schon am ersten Tag. Musikunteroffiziere nehmen die Grundausbildung innerhalb der Militärmusik vor. Ab dem siebten Monat gibt es rund 1600 Euro monatlich brutto. „Frauen müssen zum Einstieg keine Sportprüfung mehr ablegen und erhalten die ersten sechs Monate rund 1000 Euro monatlich brutto“, so Baldauf. Für den Obmann war es eine besondere Freude, dass an dem Abend die Militärmusik von der Polizeimusik unterstützt wurde.

Viel Prominenz

Dabei waren u.a. Militärkommandant Bigadier Ernst Konzett, Militärkurat Alois Erhard, Oberst Erwin Fitz, Oberst Andreas Eberle, Oberst Kunibert Gasser, Landespolizeidirektor Hanspeter Ludescher, Brigadier Stefan Schlosser, Musikoffizier Oberst Josef Latzer, Polizeiinspektionskommandant Egon Hohenauer, Generalmajor Karl Redl, Brigadier Gottfried Schröckenfuchs, Elmar Marent, Sicherheitsdir.i. R. u.v.m.

Das Konzert der Polizeimusik am 19. März im Kulturhaus Dornbirn bzw. das Galakonzert der Militärkapellen Vorarlbergs und Oberösterreichs am 24. Mai im Festspielhaus Bregenz sind die nächsten Termine.

<p class="caption">Friedrich Heidenkummer und Alois Jäger.</p>

Friedrich Heidenkummer und Alois Jäger.

<p class="caption">Stefan Schlosser kam mit seinen Töchtern Theresa (l.) und Hanna.</p>

Stefan Schlosser kam mit seinen Töchtern Theresa (l.) und Hanna.

<p class="caption">Besucher-Trio: Gottfried Schröckenfuchs, Christian Natter und Erich Schwärzler.</p><p class="caption" />

Besucher-Trio: Gottfried Schröckenfuchs, Christian Natter und Erich Schwärzler.

<p class="caption">Robert Vonach und Wolfram Öller.</p><p class="caption" />

Robert Vonach und Wolfram Öller.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.