Schwarzacher Kaffee­kränzchen

Kaffeekränzle des PVÖ Mittel- und Hinterwald.  foto: pvö

Kaffeekränzle des PVÖ Mittel- und Hinterwald. foto: pvö

Seniorenbund Schwarzach

Auch heuer konnte der Seniorenbund Schwarzach für seine Mitglieder wieder ein Kaffeekränzchen veranstalten, das ausnehmend gut besucht war.

Zur allgemeinen Unterhaltung musizierten und sangen die „Bergziegen Reinelde und Bernadette“ aus dem Bregenzerwald. Reineldes auswendig vorgetragene, witzige Gedichte sorgten für beste Stimmung.

Unser Wirt Hans Peter Tauber gab sich mit seinen Mitarbeiterinnen sehr viel Mühe und sorgte perfekt für Speis und Trank.

Obmann Wilfried Übelher konnte mit Freude feststellen, dass dieses Kränzchen das bisher gelungenste in den fast 20 Jahren der Vereinsgeschichte war.

In ihren langen Lebensjahren haben unsere Senioren wieder einmal erlebt, dass die wohl besten Vergrößerungsgläser für die kleinen Freuden der Welt immer noch die sind, aus denen man im Freundeskreis maßvoll und entspannt trinken kann!

PVÖ Mittel- und Hinterwald

Kaffeekränzle

50 Personen kamen zum Kaffeekränzle des Pensionistenverbandes Mittel- und Hinterwaldes in den Gasthof „Ritter“. PVÖ-Obfrau Elisabeth begrüßte die Sportreferentin Elisabeth Maier, unseren Musikanten Ernst und alle Gäste aufs herzlichste. Den selbstgemachten Zopf und Kuchen mit Kaffee ließen sich alle schmecken. Die Stimmung bei diesen schönen Melodien war fröhlich und ausgelassen. Nach dem Abendessen, serviert von Hans Ritter und seinem Team, wurde noch bis in die Abendstunden getanzt und vergnügt beisammen gesessen.

Seniorenbund Wolfurt

Großes
Interesse beim Gesundheitsnachmittag

Der Nachmittag des Seniorenbundes Wolfurt im Pfarrheim wurde für die 110 interessierten Zuhörer(innen) zum vollen Erfolg. Die beiden Wolfurter Referenten Dr. Günther Erath, Facharzt für Innere Medizin und Thomas Riedmann, Hörakustiker, verstanden es bestens, die lebensnahen Themen „Gesund und aktiv älter werden“ und „Die bunte Welt des Hörens“ diesem Personenkreis näher zu bringen. Dr. Erath machte anhand statistischer Daten auf die zunehmende Alterung und auf die sich verändernde Gesundheit aufmerksam, was die Wichtigkeit in den Vordergrund rückt, neben der unterstützenden Medizin einen Eigenbeitrag zu leisten, um möglichst lange körperlich und geistig gesund, aktiv und mental stark zu bleiben. Er unterstrich die Bedeutung der täglichen Bewegung wie der richtigen Ernährung, wenn notwendig auch einer nachhaltigen Lebensstiländerung, was ganz einfach das Wohlbefinden und die Lebensfreude steigert. Thomas Riedmann erklärt das äußerst sensible Organ Ohr, welches rund um die Uhr einem Dauerstress ausgesetzt ist, selbst wenn wir schlafen. Er führt auch weiter aus, dass der HNO-Facharzt für medizinische Belange und er als Hörakustiker für technische Belange zur Hörverbesserung zuständig sind. Personen die von Hörschwächen oder gar Schwerhörigkeit betroffen sind können nur erschwert oder gar nicht kommunizieren und sollten sich zeitgerecht einer Behandlung unterziehen, da die heutigen technischen Möglichkeiten für Hörverbesserungen sehr gut und vielseitig sind. Abschließend erläuterte er dann für das gefundene passende Hörsystem auch die Kostenseite mit den Kostenbeteiligungen der Pensionsversicherungsanstalt wie der Gebietskrankenkassa.

In einem waren sich am Nachhauseweg alle sicher: Also tun wir täglich etwas für unsere Gesundheit, um eines Tages nicht viel Zeit für die Krankheit opfern zu müssen.

<p class="caption">Der Wolfurter Seniorenbund lud zum Gesundheitsnachmittag. foto: sb wolfurt</p>

Der Wolfurter Seniorenbund lud zum Gesundheitsnachmittag. foto: sb wolfurt

<p class="caption">Gute Stimmung herrschte beim Faschingskränzchen der Schwarzacher Senioren.</p>

Gute Stimmung herrschte beim Faschingskränzchen der Schwarzacher Senioren.

Artikel 56 von 57
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.