Bank ist mehr als „nur“ Schalter

In einzelnen Gruppen lernten die Jugendlichen die Bank kennen. lcf

In einzelnen Gruppen lernten die Jugendlichen die Bank kennen. lcf

Raiffeisenbank Im Rheintal lud zum ersten Lehrlingsinfotag „Meet.Einander“.

Dornbirn. (lcf) Auf der Suche nach geeigneten Fachkräften und interessierten Auszubildenden geht die Raiffeisenbank Im Rheintal neue Wege. Ende Jänner fand in Dornbirn der erste Lehrlingsinfotag unter dem Motto „Meet.Einander“ statt. 28 Jugendliche waren der Einladung der Raiffeisenbank gefolgt und informierten sich vor Ort über einen Ausbildungsplatz zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann.

Mehr als Schalter

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer wurden die Tätigkeiten der einzelnen Abteilungen im Stationsbetrieb vorgestellt. Die Jugendlichen waren überrascht, wie umfangreich die Aufgabenbereiche in einer Bank sind. Als Bankkunde sieht man ja nur einen Teilbereich der Tätigkeiten, die Arbeit hinter den Kulissen bleibt in der Regel verborgen.

Für den Raiba-Lehrlingsausbildner Roger Pal war der Infotag ein doppelter Erfolg. „Die Jugendlichen bekamen einen detaillierten Einblick in die Tätigkeiten der einzelnen Abteilungen. Gleichzeitig konnten wir uns ein Bild der Bewerber machen und lernten die Menschen hinter den Bewerbungen besser kennen“, führt Pal aus.

Work-Life-Balance

Mit den Prädikaten „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ und „Familienfreundlicher Betrieb“ sowie dem Gesundheitsgütesiegel Salvus in Gold beweist die Raiffeisenbank im Rheintal ihre Mitarbeiterorientierung. „Die Fachkräfte von morgen legen Wert auf ein wertschätzendes Betriebsklima und schätzen unsere Bemühungen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance“, so Teamleiter Herbert Vogel.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.