NS-Euthanasie im Familiengedächtnis

Bregenz Die historische Betrachtung der Lebenssituation von Familien mit Angehörigen mit Behinderung ist herausfordernd. Wie konnte es geschehen, dass unter der NS-Diktatur kranke bzw. beeinträchtigte Menschen plötzlich als gesellschaftliche Bedrohung gesehen wurden? Sie verschwanden einfach, wurden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.