Aus dem Bericht der Stadtpolizei.

Obdachlos

Nicht jeder kann sich glücklich schätzen, ein Dach über dem Kopf zu haben und die Nacht in einem Bett verbringen zu dürfen. Unterschlupfmöglichkeiten, wie beim Musikpavillon, der „Schnecke“ bei der Bahnhofsüberführung oder der Steg zum Hallenbad werden nicht nur von Notreisenden aus Rumänie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.