Stammtisch ließ die Spendenkasse klingeln

Der Charity-Abend brachte 3000 Euro. foto: Ch. Kees

Der Charity-Abend brachte 3000 Euro. foto: Ch. Kees

Bregenz. (hapf) Die Charity des Mittwoch-Stammtisches brachte nicht nur einen stimmungsvollen Abend ins Gasthaus Zeigerle, sondern auch die stolze Summe von 3000 Euro für sozial Benachteiligte. Der Stammtisch, eine Runde langjähriger Freunde und Bekannter, bot ein Blechbläserensemble der Militärmusik Vorarlberg auf, das Posaunenensemble der Musikschule Hard und das Moskauer St. Daniels Quartett. Es stand eine Versteigerung von Bildern heimischer Künstler im Mittelpunkt des Abends. Wirt Kurt Obwegeser verstand es, die von Rosmarie Prettner, Antonia Wolff, Günter Gruber und Heinz Strickner kostenlos zur Verfügung gestellten Kunstwerke bestens anzupreisen. Geschickt animierte er die Kunstinteressenten zu immer höheren Angeboten. Karl-Heinz Marent und Hans Lenz überboten sich gegenseitig. Ins Geschehen griffen auch Harry Pfarrmaier, Robert Maier, Wolfgang Roth via Telefongebot aus seinem Urlaubsdomizil auf Hawaii, Manfred Fetz, Nikki Berberoglu und Heidi Rückenbach sowie Roswitha Steger, Gunnar Breuer, Edith und Herbert Langes, Olga Stumpf mit Mama Tamara Gostra, Sabine Gmeiner und Thomas Prettner ein. Sie alle trugen mit dem kurz „reingeschneiten“ Stadtoberhaupt Bürgermeister Markus Linhart mit Claudia Depaoli, Rainer Kos, Franco Mainetti, Bertram Bolter, Claudia Kees, Charlotte Maier und anderen zum erfreulichen Ergebnis des Abends von 3000 Euro bei. Das Geld wurde an zwei sozial benachteiligte Menschen mit Behinderung in Bregenz übergeben. Die Spenden dienen zum Ankauf eines Rollstuhls und zur Unterstützung der Lebenssituation.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.