„Darf ich bitten?“ beim Pfarrball

Als Barpianist ist Ernst Rahofer beim Pfarrball im Einsatz.  
               foto: Pfarre herz-Jesu

Als Barpianist ist Ernst Rahofer beim Pfarrball im Einsatz.

foto: Pfarre herz-Jesu

Die Pfarre Herz-Jesu bittet am Freitag, dem 13. Jänner, zum Tanz.

Bregenz. (hapf) Das Austriahaus an der Belrupt­straße wird am Freitag, 13. Jänner, zum Ballsaal. Die Pfarre Herz-Jesu lädt ab
20 Uhr zu ihrem großen und beliebten Pfarrball ein.

Aberglaube wurde schon in früheren Zeiten mit dem heidnischen Götzendienst identifiziert. In der Kirche hat der Aberglaube keinen Platz. Weder schwarze Katzen oder unter der Leiter hindurchgehen noch die Zahl 13 schrecken Gottesfürchtige. So haben auch die Pfarre Herz-Jesu und vor allem das Organisationskomitee keinerlei Bedenken, den heurigen Pfarrball am Freitag, dem 13. abzuhalten.

Wiener Klassik und 20er

Der Ball beginnt um 20 Uhr mit einem Aperitif, ehe dann um 21 Uhr die stilvolle Balleröffnung durch eine Polonaise erfolgt.

Zum Tanz spielt die „Salonkapelle Tafelspitz“ auf. Sie spielt Musik der Wiener Klassik und der 1920er-Jahre. Ausgewählte Musiker und Arrangements in Anlehnung an die berühmten Tanzkapellen der Straußdynastie garantieren ein Schwelgen in Wiener Walzerklängen.

Am Bar-Piano ist der frühere Festspielhausdirektor und leidenschaftliche Musikus Ernst Rahofer vertreten.

Geli Zudrell wird mit ihrer Stimme begeistern. Weitere Informationen zum Herz-Jesu Pfarrball und Kartenreservierungen sind unter Telefon 0664 1326708 möglich.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.